Wackersberger Sternenhimmel
Wackersberger Sternenhimmel

Der Komet C/2020 F3 NEOWISE - eine kosmische Begegnung der besonderen Art

Im ersten halben Jahr 2020 machte die Sonne zwei vielversprechenden Kometen den Garaus. Das heißt, die gefrorenen, kilometergroßen Kerne dieser Kometen aus Staub, Eis und Gas, zerbröselten im wahrsten Sinne des Wortes unter der Sonneneinstrahlung und schon war's vorbei mit der erhofften großen Kometenschau.

 

Anders sah es beim Kometen NEOWISE aus! Der am 27.3.20 vom Satellitenobservatorium NEOWISE entdeckte Komet entwickelte sich zu einem prachtvollen Himmelsobjekt mit einem herrlichen Schweif, da sein etwa 5 km großer Kern dem Hitzestress der Sonne stand hielt. Nach einer wunderbaren Show am sehr frühen Morgenhimmel, kamen schließlich auch die Morgenmuffel unter den Sternguckern auf ihre Kosten, da Komet NEOWISE von Mitte Juli an auch am späten Abendhimmel immer besser sichtbar wurde.

 

Ende Juli 2020 geht diese herrliche Kometenschau nun langsam zu Ende, da sich der Komet ja seit dem 3. Juli ständig weiter von der Sonne entfernt. Auf seinem Weg in das äußere Sonnensystem kühlt er immer mehr ab und die Oberfläche des Kometenkerns beginnt zu überfrieren, was den Gas- und Staubauswurf immer mehr bremst. Dies bedeutet, dass der Kometenschweif immer dünner und lichtschwächer wird.

 

Mit dem bloßen Auge sollte er Anfang August nicht mehr zu sehen sein, aber mit einem Fernglas läßt sich NEOWISE sicher noch ein paar Wochen auffinden.

Etwas mehr Theorie zu Kometen gibt es hier

<< Neue Überschrift >>

Das Ende einer großartigen himmlischen Begegnung - Abschied von NEOWISE

Dieses Foto vom Kometen NEOWISE über dem Blomberg stammt vom 9.8.2020 (135 mm Tele). Der Komet hatte sich zu der Zeit bereits rund 150 Millionen km von der Erde entfernt, die er am 23. Juli in 103 Millionen km Abstand passierte. Zum Jahresende 2020 wird er schon über 600 Millionen km weit entfernt sein und als immer weiter einfrierender "schmutziger Schneeball" seinen 6500 Jahre dauernden Sonnenumlauf auf einer stark elliptischen Bahn fortsetzen.

Wer wird in dann wohl beobachten und seinen Besuch des Planeten Erde vor 6500 Jahren erwähnen?    Farewell

*****************************************************************************************

<< Neue Überschrift >>

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) am Abendhimmel - der 2. Akt.                                   Ein fotografischer Rückblick

<< Neue Überschrift >>

27.Juli 2020

Teleskopischer Blick auf die Koma und den Schweifansatz des Kometen NEOWISE am 27.Juli 2020
Komet NEOWISE am 27.Juli 2020 mit aufgefächertem Staubschweif
Komet NEOWISE am 27.Juli 2020 mit deutlichem Größen- Helligkeitsrückgang

<< Neue Überschrift >>

20.Juli 2020

Teleskopischer Blick auf die grünliche Gaskoma und den rötlichen Staubschweif am 20.7.20
Komet NEOWISE mit Gas- (blau) und Staubschweif (gelbrötlich) am 20.7.20
Komet NEOWISE mit dem Großen Wagen, durchfliegender Internationaler Raumstation (Strichspur) und einer Wolke neben dem Kometen am 20.7.20
Komet NEOWISE unter dem Großen Wagen am 20.7.2020

<< Neue Überschrift >>

12. Juli 2020

Die Koma des Kometen NEOWISE am 12.7.20

Den Bereich um den Kometenkopf zeigt diese Aufnahme mit einem Teleskop. Durch die kurze Belichtungszeit ist gerade noch der Schweifansatz nach oben rechts zu erkennen, aber der Bereich um den Kometenkern zeigt dadurch den austretenden Staub, der durch die Sonneneinstrahlung vom Kern weggetrieben wird und den herrlichen Schweif bildet. Zudem ist auch das ionisierte, grünlich leuchtende Gas auf dem Bild zu erkennen.

Bei längerer Belichtung wäre zwar der Schweif deutlicher zu sehen, aber die Details um den Kometenkern würden in der Überbelichtung verloren gehen.

Der ca. 5 Kilometer große gefrorene Kometenkern aus Staub, Gestein, Eis und Gas, wäre selbst mit Großteleskopen nicht mehr als ein Pünktchen auf einem Bild. Was so kugelförmig leuchtet, das ist die sogenannte Kometenkoma bestehend aus Gas und Staub und darin verbirgt sich des Kometen Kern.

Komet C/2020 F3 NEOWISE in der Abenddämmerung am 12.7.2020 - 500 mm Teleobjektiv (Ausschnitt)
Komet NEOWISE am späten Abend des 12.7.20 - 135mm Objektiv (Ausschnitt)
Komet C/2020 F3 NEOWISE am Abend des 12.7.20 über dem Nordwesthorizont - 135 mm Teleobjektiv
Komet C/2020 F3 NEOWISE in der fortschreitenden Abenddämmerung am 12.7.2020 - 135 mm Teleobjektiv
Komet C/2020 F3 NEOWISE kurz vor dem Untergang am späten Abend des 12.7.2020 - 135 mm Teleobjektiv

<< Neue Überschrift >>

*****************************************************************************************<<

<< Neue Überschrift >>

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) am Morgenhimmel - der 1. Akt.                                  Ein fotografischer Rückblick

<< Neue Überschrift >>

10. Juli 2020

Komet NEOWISE am 10. Juli 2020 (135mm Objektiv, Ausschnitt)
Komet NEOWISE am Morgen des 10.7.2020 (135mm Objektiv, Ausschnitt)
Komet NEOWISE mit Venus (rechts) am Morgen des 10.7.2020 (24mm Objektiv)

8. Juli 2020

Komet NEOWISE aufgenommen am 8.7.20 mit einem Teleskop, Brennweite: 2000mm
Komet NEOWISE am 8.7.20 hinter leuchtenden Nachtwolken - 135mm Teleobjektiv (Ausschnitt)
Komet C/2020 F3 (NEOWISE) am Morgen des 8.7.20 - 300mm Teleobjektiv

5. Juli 2020

Komet NEOWISE am Morgen des 5.7.2020, Teleobjektiv 300mm (Ausschnitt)